Kontakt

KSK-Immobilien vermittelt Mikrowohnapartments in kurzer Zeit

16.08.2019

„Lernen und Leben mitten in Köln“ ist das Motto vom Projekt „Süd.Start“. Gemeinsam mit dem Projektentwickler BPD haben die Mikrowohnexperten der KSK-Immobilien im Kölner Süden einerseits Wohnraum für Studenten geschaffen, andererseits bieten sie Kapitalanlegern eine attraktive Anlageoption.

Das Projekt „Süd.Start“ auf der Bonner Straße in der Kölner Südstadt bietet bezahlbaren Wohnraum für Studenten und junge Kölner. Die Wohnanlage mit insgesamt 72 Apartments, die über Wohnflächen zwischen ca. 23 m² und 107 m² in den WGs und je nach Etage über eine Terrasse, einen Balkon oder eine Loggia verfügen, ist weitestgehend fertiggestellt. Die letzten Übergaben erfolgen zeitnah, die ersten Mieter sind bereits eingezogen. Laut Natascha Krymalowski von Capitol Immobilien, die sich um die Apartmentvermietung kümmert, ging die Vermietung wahnsinnig schnell: „So gut wie jeder erste Interessent für ein Apartment war gleich ein Vermietungstreffer."
Aus Kapitalanlegersicht stellt „Süd.Start“, vergleichbar mit dem 2016 fertiggestellten Projekt „Süd.Flügel“ auf der Dasselstraße, ebenfalls eine nachhaltige Investitionsmöglichkeit in Immobilien dar. Durch die unkomplizierte Gesamtmiete und die hohe Flexibilität sind vollmöblierte Studentenapartments sehr stark nachgefragt.

Bezahlbare Apartments treffen auf hohe Nachfrage

„Die möblierten und funktionalen Mikroapartments für bezahlbare monatliche Budgets treffen auf eine enorm hohe Nachfrage bei Studenten.“, erklärt Alexander Schlömer, Vertriebsleiter der KSK-Immobilien für die Bereiche Mikrowohnen und Investment. Bis zu 80 Menschen fänden mit „Süd.Start“ auf sie zugeschnittenen Wohnraum in Köln. Zu bedenken sei, dass auf gleicher Wohnfläche im hochwertigen Segment nur etwa 40 bis 50 Menschen ein neues Zuhause in Köln gefunden hätten. Aus Sicht von Alexander Schlömer stellt das Projekt ein weiteres markantes Beispiel für die Notwendigkeit von urbanem und funktionalem Wohnraum zu bezahlbaren Preisen in deutschen Städten dar.

Das könnte Sie auch interessieren

Experten der KSK-Immobilien vertreiben innovative Seniorenapartments

02.03.2020

Der Megatrend demografischer Wandel macht auch vor dem Immobiliensektor nicht halt. Bedingt durch einen starken Zuzug und die hohe Anzahl von Einpersonenhaushalten ist in der Landeshauptstadt Düsseldorf der Wohnraum für Senioren knapp. Gerade altersgerechte und barrierefreie Wohnformen gibt es zu wenige – hier setzt das Konzept „Pures Leben new care“ des Projektentwicklers PRO URBAN AG an.

Vertriebsstart: neues Mikrowohnprojekt in Düsseldorf

31.01.2020

Im Februar starten die Mikrowohnexperten der KSK-Immobilien mit einem neuen Mikrowohnprojekt in Düsseldorf und unterstützen den Projektentwickler Pro Urban AG beim Vertrieb. Auf der Grafenberger Allee plant Pro Urban eine neue Apartmentanlage mit 108 Apartments aus der Projektreihe „Pures Leben“ und schafft damit passenden und zeitgemäßen Wohnraum in der Landeshauptstadt.

Neueste Immobilienmarktdaten für das 4. Quartal 2019 liegen vor

29.01.2020

Bei der Auswertung der aktuellsten Immobilienscout24-Marktdaten für das 4. Quartal 2019 stellen die Research-Experten der KSK-Immobilien fest, dass die Immobilienpreise in der Region auch im Jahr 2019 kontinuierlich stabil gestiegen sind. Das gilt für alle Segmente und nahezu alle Teilräume der Region Köln/Bonn.

Regionales Immobilienportal ErstRaum.de feiert ersten Geburtstag

16.01.2020

Das regionale Immobilienportal ErstRaum.de, das die KSK-Immobilien mit sieben weiteren Gründern – große Vertreter aus der Finanz- und Immobilienbranche in der Region Köln/Bonn – ins Leben gerufen hat, feiert seinen ersten Geburtstag. Vor einem Jahr, am 16. Januar 2019, fiel der Startschuss.

Aktuelle Zahlen zur Bevölkerungsentwicklung in Köln

08.01.2020

Die Stadt Köln hat aktualisierte Bevölkerungsprognosen für den Zeitraum von 2018 bis 2040 veröffentlicht. Demnach wird die Kölner Bevölkerung in den nächsten 20 Jahren deutlich wachsen. Bis 2030 soll die Einwohnerzahl laut Prognose um 42.600 Einwohner steigen, bis 2040 um 68.000. Dementsprechend erhöht sich die Einwohnerzahl von ca. 1,08 Millionen im Jahr 2017 auf ca. 1,15 Millionen Einwohner im Jahr 2040.

Autofreie Innenstädte als Herausforderung für Bauträger

08.01.2020

Viele Stadtplaner haben eine Vision: die autofreie Stadt. Immer mehr Städte möchten den Pkw aus dem Verkehr verbannen, um Unfallzahlen, Schadstoffe und Lärm zu reduzieren. Es entstehen immer mehr autofreie Zonen, Parkflächen werden immer teurer oder verschwinden ganz. Das hat zur Folge, dass manche Wohngebiete – insbesondere in den Innenstädten – nur noch schwer erreichbar sind.

Diese Website verwendet Cookies

Auf verschiedenen Seiten verwenden wir Cookies, um die Nutzung bestimmter Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Einige von ihnen sind essenziell, während wir andere dazu nutzen, unsere Website permanent zu verbessern, Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren.

Unter Einstellungen finden Sie die Möglichkeit, Cookies individuell zuzulassen. Detaillierte Informationen, welche Cookies wir verwenden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie auf „Standard“ klicken, akzeptieren Sie alle Cookies und genießen das bestmögliche Web-Erlebnis.

Eigene Einstellungen

  • Datenschutzeinstellungen

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Helfen Sie uns, Ihnen eine optimale Website zu bieten.

    Essenzielle Cookies:

    Diese Cookies sind unbedingt notwendig, damit Sie auf der Website navigieren und ihre Funktionen und Services nutzen können.

  • Dritte

    Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.
  • ,
  • Statistiken

    Statistik-Cookies erfassen Informationen anonym. Sie helfen uns dabei zu analysieren, wie unsere Besucher unsere Website nutzen (sog. Tracking)
  • ,
  • Marketing

    Marketing Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem Sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.