Kontakt

Aktuelle Zahlen zur Bevölkerungsentwicklung in Köln

08.01.2020

Die Stadt Köln hat aktualisierte Bevölkerungsprognosen für den Zeitraum von 2018 bis 2040 veröffentlicht. Demnach wird die Kölner Bevölkerung in den nächsten 20 Jahren deutlich wachsen. Bis 2030 soll die Einwohnerzahl laut Prognose um 42.600 Einwohner steigen, bis 2040 um 68.000. Dementsprechend erhöht sich die Einwohnerzahl von ca. 1,08 Millionen im Jahr 2017 auf ca. 1,15 Millionen Einwohner im Jahr 2040.

Bauprojekte sorgen für Zuwachs

Die Prognosen zeigen: Köln boomt weiter. Vor allem die Stadtteile, in denen große Neubauprojekte geplant und realisiert sind, werden stark wachsen und Einwohner hinzugewinnen. Im südwestlich gelegenen Rondorf beispielsweise wird die Einwohnerzahl um 3.000 Menschen steigen. Etwa 10.000 neue Einwohner werden in Mülheim auf dem Deutz-Areal sowie im benachbarten Deutz am Deutzer Hafen hinzugekommen. Darüber hinaus sind bereits beliebte Stadtteile, unter anderem Lindenthal, Sülz oder Ehrenfeld, auch in Zukunft weiterhin begehrt. Laut Prognose der Stadt werden hier in erster Linie Verdichtungsprozesse stattfinden. Das bedeutet, es würden mehr Kinder geboren als Menschen sterben. Umgekehrt gibt es auch Quartiere, die zukünftig Einwohner verlieren werden. Dies betrifft vor allem Stadtteile im äußeren Kölner Osten sowie im Kölner Norden, die zu großen Teilen bereits überdurchschnittlich alt sind. Insgesamt lässt sich aus den veröffentlichten Zahlen ableiten, dass das Gut Wohnen in Köln und der Region auch in den kommenden Jahrzehnten sehr stark gefragt sein wird.

Bevölkerung wird im Durchschnitt älter

Anders als in ländlicheren Lagen, zum Beispiel dem Sauerland oder der Eifel, werden in Köln viele Kinder geboren, die zum Wachstum beitragen. Dennoch wird auch die Kölner Bevölkerung im Durchschnitt älter. Verglichen mit dem Landesdurchschnitt in NRW, der im Jahr 2040 bei 45,7 Jahren liegen wird, altern die Kölner mit einem von 41,9 Jahre auf 43,3 Jahre erhöhten Durchschnittsalter im Jahr 2040 aber deutlich langsamer. In Stadtteilen, die bereits heute über einen hohen Anteil an älterer Bevölkerung verfügen, wird es zukünftig voraussichtlich einen Generationswechsel geben. Junge Familien werden dort in Häuser ziehen, die heute oft nur von maximal zwei Senioren bewohnt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Neubau: weniger Baugenehmigungen erteilt

26.08.2019

Auf dem deutschen Wohnungsmarkt ist vielerorts weiterhin nicht mit Entspannung zu rechnen. In der ersten Jahreshälfte 2019 wurden von Januar bis Juni rund 164.600 Baugenehmigungen erteilt. Das sind – verglichen mit dem ersten Halbjahr 2018 – ca. 2,3 Prozent weniger, wie aus einer aktuellen Meldung des Statistischen Bundesamtes hervorgeht.

KSK-Immobilien vermittelt Mikrowohnapartments in kurzer Zeit

16.08.2019

„Lernen und Leben mitten in Köln“ ist das Motto vom Projekt „Süd.Start“. Gemeinsam mit dem Projektentwickler BPD haben die Mikrowohnexperten der KSK-Immobilien im Kölner Süden einerseits Wohnraum für Studenten geschaffen, andererseits bieten sie Kapitalanlegern eine attraktive Anlageoption.

IW-Gutachten: der Mietpreisboom und seine Auswirkungen

30.08.2019

Ein neues Gutachten des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln befasst sich mit den wirtschaftlichen Folgen des Mietpreisbooms in Deutschland. Demnach sei die Mietkostenbelastung deutscher Haushalte trotz Preisboom kaum weiter gestiegen, gleichzeitig habe sich aber insbesondere in Großstädten die durchschnittliche Wohnfläche pro Mieterhaushalt verkleinert.

Neue Preisreports für Köln und die Region veröffentlicht

09.09.2019

Die KSK-Immobilien veröffentlicht Jahr für Jahr einen umfassenden Immobilienmarktbericht mit aktuellen Zahlen und Entwicklungen aus der Region. In diesem Jahr ist bereits die 8. Ausgabe erschienen. Zusätzlich zum Marktbericht bringen die Research-Experten der KSK-Immobilien Preisreports für die einzelnen Regionen im Vertriebsgebiet der KSK-Immobilien heraus.

Immobilienverbund DAVE: „Mietendeckel sorgt nicht für mehr Wohnraum“

11.09.2019

Die Experten des Immobilienverbunds DAVE, auch die KSK-Immobilien sind Mitglied des Partnernetzwerks, sehen den Mietendeckel kritisch. Durch diese populistische Entscheidung werde die Wohnungsneubautätigkeit in den Kommunen verhindert, sodass die Menschen mit Bedarf durch den Mietendeckel nicht mehr Wohnfläche gewinnen würden.

Bevölkerungsprognose: IT.NRW veröffentlicht neue Zahlen

19.07.2019

Aktuelle Modellrechnungen des nordrhein-westfälischen Statistischen Landesamts für Information und Technik (IT.NRW) zur zukünftigen Bevölkerungsentwicklung in den Städten und Gemeinden des Landes prognostizieren in 119 von 373 kreisangehörigen Städten und Gemeinden in NRW steigende Einwohnerzahlen.

Diese Website verwendet Cookies

Auf verschiedenen Seiten verwenden wir Cookies, um die Nutzung bestimmter Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Einige von ihnen sind essenziell, während wir andere dazu nutzen, unsere Website permanent zu verbessern, Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren.

Unter Einstellungen finden Sie die Möglichkeit, Cookies individuell zuzulassen. Detaillierte Informationen, welche Cookies wir verwenden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie auf „Standard“ klicken, akzeptieren Sie alle Cookies und genießen das bestmögliche Web-Erlebnis.

Eigene Einstellungen

  • Datenschutzeinstellungen

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Helfen Sie uns, Ihnen eine optimale Website zu bieten.

    Essenzielle Cookies:

    Diese Cookies sind unbedingt notwendig, damit Sie auf der Website navigieren und ihre Funktionen und Services nutzen können.

  • Dritte

    Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.
  • ,
  • Statistiken

    Statistik-Cookies erfassen Informationen anonym. Sie helfen uns dabei zu analysieren, wie unsere Besucher unsere Website nutzen (sog. Tracking)
  • ,
  • Marketing

    Marketing Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem Sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.